Kontakt






Kontakt
Achieve Hero eines Fitness Webdesign

Projekt: Fitness Webdesign

Um sich heute Online durchzusetzen ist mehr nötig als eine gute Idee.

Die Konkurrenz ist groß und die Märkte sind stark umkämpft. Jede Möglichkeit, mit der eigenen Website einen Wettbewerbsvorteil zu erreichen kann entscheidend sein.

Ich möchte dir in diesem Artikel zeigen, wie mein Prozess für ein Fitness Webdesign aussieht. Du wirst erfahren, wie du das volle Potenzial aus deiner Website herausholen kannst und wie gelungene Gestaltung dein Unternehmen unterstützen kann.

Der Nordstern: Die Unternehmensziele erreichen

Was möchtest du mit deinem Unternehmen erreichen?

Das sollte die zentrale Leitfrage sein, die den Aufbau und die Inhalte deiner Website bestimmen. Nur wenn du ein klares Ziel hast, weißt du, welche Schritte als nächstes zu tun sind.

“A goal properly set is halfway reached.” – Zig Ziglar

Angenommen du leitest ein junges Fitness Startup. Dann ist dein Ziel wahrscheinlich möglichst schnell zu wachsen. Du möchtest mehr Kunden gewinnen und bekannt werden.

Wenn du ein mittelständisches Unternehmen führst, möchtest du wahrscheinlich deine Position im Markt festigen und die Profitabilität erhöhen.

Diagramm Aufbau Ästhetik von Webdesign

“Warum ist das wichtig für mein Webdesign?”

Weil du von deinen Unternehmenszielen die Ziele deiner Website ableitest. Nur wenn beide aufeinander abgestimmt sind, kannst du das volle Potenzial deiner Online Präsenz ausschöpfen.

Die Herausforderung: Wie kann meine Website mein Unternehmen optimal unterstützen?

Als Fallbeispiel nehme ich das fiktive Unternehmen coahx. Das Startup bietet Online Coaching für Hochleistungssportler.

Ziel der Website des jungen Unternehmens ist mehr Mitglieder zu gewinnen.

Das heißt: Priorität #1 sind mehr Registrierungen.

Unser wichtigstes KPI (Key Performance Indicator) ist also die Anzahl neuer Registrierungen. Wir fokussieren unser Design auf genau dieses Ziel: mehr Nutzer gewinnen. Leseempfehlung: Klipfolio hat einen sehr guten Artikel über die wichtigsten KPIs für Unternehmen veröffentlicht.

Um unsere Zielgruppe effektiv zu erreichen, müssen wir verstehen, was für diese Wichtig ist. Wir wissen bereits, dass coahx hauptsächlich auf Athleten zielt.

Ich werde im folgenden meine Gedankengänge zu den möglichen Nutzern darstellen und wie diese das Design beeinflusst haben.

Die folgenden Annahmen treffen natürlich weder auf alle Kunden, noch auf jede einzelne Person in der Zielgruppe zu. Das sollte auch gar nicht der Anspruch sein.

Um eine erfolgreiche Website zu designen hilft es nämlich, informierte Entscheidungen zu treffen. Wenn die neue Website erst einmal online ist, werden A/B Tests das Konzept prüfen und kontinuierlich verbessern.

Der Prozess: Beispiel für ein Fitness Webdesign

Um das definierte Ziel zu erreichen, beginne ich damit, Empfehlungen für das Design zu entwickeln.

Für die Priorität #1 der Website “Mehr Registrierungen” richte ich meinen Fokus auf die folgenden zwei Punkte:

  1. Die Besucher zum Registrieren auffordern. Oft und prominent.
  2. Den Besucher ein Gefühl des Vertrauens geben.

Die ideale Reaktion des Besuchers wäre, wenn er die Website öffnet und sich direkt wie Zuhause fühlt.

Inhalte

Das durchschnittliche Alter der Zielgruppe schätze ich auf Anfang 20. Die Nutzer sind bereits vertraut mit dem Aufbau traditioneller Websites. Es besteht der Anspruch eine moderne, reibungslose Nutzererfahrung zu haben.

Die möglichen Interessen der Zielgruppe sind, als Elite Athleten, natürlich alle möglichen Arten von Sport. Ich kann also Redewendungen aus dem Sportbereich übernehmen und Anekdoten aus dem Bereich nutzen.

Falls du dich mehr mit der Strategie erfolgreicher Inhalte beschäftigen möchtest, empfehle ich dir meinen ausführlichen Artikel. Dieser geht im Detail auf die Planung effektiver Inhalte ein.

Modernes Design Prinzip von John Maeda

Gestaltung

Bisher habe ich Annahmen für die Inhalte und Nutzererfahrung getroffen. Auch das Design leite ich von der angesprochenen Zielgruppe ab:

Die vorwiegende Persönlichkeit wird tendenziell Erfolgs- und Wettkampforientierung sein. Das bringt eine Neigung zu harten Formen und starken Kontrasten. Das Design sollte Klarheit kommunizieren und die gewöhnte Designsprache der Athleten sprechen.

Die gewählten Schriftarten kommunizieren Klarheit und Kontrast. “Lato” eignet sich durch die gute Lesbarkeit perfekt für große Überschriften. Und “FuturaPT” bietet eine moderne, aufgeräumte Ästhetik.

Die Farbwahl sollte auch die Zielgruppe im Fitness Webdesign widerspiegeln. Starke Kontraste entsprechen der natürlichen Neigung der Zielgruppe für Spannung und Abenteuer. Gleichzeitig möchte ich die Farbpalette überschaubar halten, um Klarheit beizubehalten.

Konkret beim Hero (Hauptbereich) der Website spielen die Farben Schwarz, Blau und Orange genau in die festgelegten Motive. Sie sind nicht zu überladen, bieten jedoch genug Kontrast für eine ausgewogene Gestaltung.

Als Hauptelement des Heros habe ich mich für ein starkes, emotionsgeladendes Motiv entschieden. Die Idee ist, die Leidenschaft der Zielgruppe für Sport und Erfolg aufzufangen.

Der CTA (Button mit Aufforderung) hebt sich durch Farbe und Form von der Umgebung ab. Er soll sich nicht harmonisch ins Gesamtbild einfügen, sondern dem Besucher ins Auge fallen. Und ihn zum Handeln bringen.

Das Menü der Website habe ich durch die drei Links ‘about’, ‘coaching’ und ‘contact’ aufgeräumt gehalten. Zwei der drei Punkte leiten die Besucher außerdem weiter auf Seiten, mit Möglichkeit zur Registrierung.

Durch die Summe der kleinen Details entsteht ein stimmiges, zielgerichtetes Gesamtbild. Abgestimmt auf die Unternehmensziele.

 

Achieve Hero eines Fitness Webdesign

Das Ergebnis: Fokussiertes, klares Design

Ich hoffe, du konntest durch den Artikel zum Fitness Webdesign coahx’s einige Anregungen für die eigene Website sammeln. Eine informierte Gestaltung kann deine Website von dem Wettbewerb abheben und zum Erfolg deines Unternehmens beitragen.

Falls dir dieser Artikel helfen konnte, freue ich mich über eine kurze Nachricht. Sende mir dazu einfach eine E-Mail oder schreibe mir eine Nachricht auf meinen LinkedIn Account.

P.S. – Es geht nicht darum, direkt das perfekte Webdesign zu entwickeln. Es ist jedoch sehr wichtig, informierte Gestaltung zu entwickeln und kontinuierlich zu verbessern.

Teile gerne den Artikel!