Kontakt
Was ist ein Blog beim Artikel schreiben dargestellt

Was ist ein Blog?

Du bist Online darauf gestoßen und möchtest jetzt genau wissen: Was ist ein Blog? Dann bist du hier richtig. Erfahre alles über die Bestandteile eines erfolgreichen Blogs und wie er zum Erfolg deines Unternehmens betragen kann.

Ratgeber

Was ist ein Blog?

Lese in diesem Artikel, was ein Blog ist und wie du ihn für dein Unternehmen einsetzen kannst.

Was genau ist ein Blog und was gibt es zu beachten?

Ein Blog ist ein digitales Tagebuch. Ein Logbuch, indem du Expertise, News und Gedanken festhalten kannst. Für dein Unternehmen bietet ein Blog eine hervorragende Möglichkeit, euch als Experte zu positionieren. Außerdem kannst du durch einen gut gepflegten Blog kosten Besucher für deine Website über Suchmaschinen gewinnen.

Ein Blog ist sehr einfach aufgebaut. In der Regel besteht er aus zwei grundlegenden Teilen: eine Archivseite und den Artikeln. Auf der Archivseite werden alle Artikel übersichtlich aufgeführt. In der Regel gibt es eine Navigation, um alle 10 Artikel eine Seite weiterzublättern. Die Artikel sind das Herzstück des Blogs und sind die Einträge in das Online Logbuch. Durch Kategorien und Tags können Artikel sortiert und gefiltert werden. So kann ich z. B. einige meiner Artikel als Thema “Webdesign” kategorisieren, andere als “Web Programmierung”. Besucher können dann in der Archivseite die Artikel filtern.

Um zu verstehen, wie du deinen Blog in 2019 nutzen kannst, macht es Sinn die Geschichte dahinter zu verstehen. In den Anfängen der 2000er Jahren wurden Blogs populär. Denn die Möglichkeit seine Gedanken und Ideen im Internet zu teilen war etwas Besonderes. Menschen aus der ganzen Welt konnten kostenlos, rund um die Uhr auf die Artikel zugreifen.

Deine Website im Internet

Seit den Anfängen hat sich einiges getan. Blogs werden heute als professionelles Werkzeug genutzt, um den Online Auftritt zu stärken. Das Werkzeug wird hauptsächlich für zwei Zwecke verwendet: Suchmaschinenoptimierung und Vertrauensaufbau.

Einer, wenn nicht der wichtigste, Bestandteil deiner Website sind die Besucher. Ohne Besucher hast du niemanden, der deine Angebote kaufen kann. Deshalb ist es wichtig für dein Unternehmen, konstant mehr Klicks zu generieren. Durch Blogs kannst du deine Suchmaschinenposition nachhaltig stärken und so einen Vorteil zum Wettbewerb gewinnen. Denn die Artikel sind wahres Gold für Suchmaschinen, strukturierte Informationen für Suchanfragen.

Der zweite wichtige Faktor deiner Website ist das Vertrauen deiner Besucher. Auch im 21. Jahrhundert sind wir Menschen sehr emotionale Wesen, die meisten Entscheidungen treffen wir aus dem Bauch heraus. So kaufen wir nur, wenn dem Unternehmen glauben und vertrauen. Der Schlüssel liegt darin, authentisch und als Experte aufzutreten. Durch einen Blog kannst du deine Expertenposition aufbauen und so zum Kaufverhalten deiner Besucher beitragen. Das Resultat sind mehr Verkäufe für deine Website.

Es ist wichtig anzumerken, dass ein Blog und ein Teil einer modernen Unternehmenswebsite ausmacht. Denn wie du siehst, hat das Logbuch viele Stärken, kann jedoch nicht eigenständig ein Unternehmen präsentieren. Als Besucher möchte ich auch mehr über deine Produkte, deine Geschichte und Kundenbewertungen erfahren. Um dieses harmonische Gesamtbild zu erschaffen sind Blogs ein wichtiges Puzzleteil, müssen aber im Kontext betrachtet werden.

Das kostet ein Blog

Wir haben jetzt besprochen was ein Blog ist. Aber was sind die konkreten Kosten für dein Unternehmen? Denn die Vorteile müssen sich am Ende des Tages auch rechnen.

Der Preis eines Blogs setzt sich aus zwei Komponenten zusammen. 1. Die Erstellung. Damit du Artikel schreiben und veröffentlichen kannst, muss deine Website über die Funktionen, Designs und Templates verfügen. 2. Die Pflege. Das ist dein Investment in Form von Zeit und Geld, um deinen Blog mit Inhalten zu versorgen. Denn nur wenn du regelmäßig und nachhaltig Artikel veröffentlichst, wirst du die virtuellen Früchte ernten können.

Eine Blogfunktion und Design für ein kleines Unternehmen liegt zwischen 1.000 € und 3.000 €. Beinhaltet sind in der Regel die Möglichkeit Artikel mit Kategorien und Tags zu versehen. Außerdem kann bei entsprechender Pflege eine sehr gute Suchmaschinenposition erreicht werden.

Für mittelständische Unternehmen liegt der Blog zwischen 3.000 € und 10.000 €. Zusätzlich zu den oben genannten Funktionen kommen verbesserte Suchmaschinenoptimierung, Automatisierung von Inhalten sowie weitere Anpassungsmöglichkeiten, um mehr Kunden zu gewinnen.

Hast du ein konkretes Projekt im Kopf? Dann schreibe mir eine Nachricht, ich berate dich gerne bei der Umsetzung. Mein Ziel ist es, Unternehmer schnell und nachhaltig beim Erfolg im Internet zu unterstützen.