Kontakt
WordPress Kosten auf einem Bildschirm

WordPress Kosten

WordPress Kosten sind wichtiger Faktor für deine Website. Auch wenn die Software kostenlos ist, gibt es einige Faktoren, die du kennen solltest. Lese in diesem Ratgeber, wie du mehr Erfolg im Internet für dein Unternehmen erreichst.

Ratgeber

WordPress Kosten: Warum du für deine Website Geld bezahlen solltest

Erfahre in dem Ratgeber, wie dein Unternehmen von der Open-Source-Plattform profitieren kannst.

 

WordPress unterstützt dein Unternehmen

WordPress hilft dir, deine Website zu pflegen und mit neuen Funktionen auszustatten. Als sogenanntes “CMS” (Content-Management-System) bietet es eine intuitive Oberfläche, um neue Beiträge und Änderungen einzupflegen. WordPress übernimmt also die schwere Arbeit Hintergrund und ermöglicht dir eine einfache Arbeitsweise.

Interessant ist, dass WordPress ursprünglich als reine Blogplattform entwickelte wurde. Über die Jahre wurden aber viele neue Module und Erweiterungen entwickelt, welche das CMS in ein Allzweckwerkzeug verwandeln. So kannst du über die Plattform heute deine Unternehmenswebsite, Datenbank, Forum, Online Kurse, Webshops und vieles mehr operieren.

Für dein Unternehmen ist die eigene Website und die zahlreichen Marketingmöglichkeiten von WordPress interessant. Denn die Plattform bietet sehr gute Voraussetzungen, um dir ein gutes Suchmaschinenranking zu erarbeiten. Diese bringt zahlreiche und kostenlose Besucher. Auch kann WordPress durch weitere Templates für die schnelle Erstellung und Optimierung von Landing Pages genutzt werden. Diese finden u. a. Einsatz bei Paid Advertising, indem du Besucher für Geld kaufst.

Die Vielseitigkeit und guten Möglichkeiten zur Erweiterung bieten dir eine ideale Plattform für deinen Unternehmenserfolg im Internet.

Die verborgenen WordPress Kosten

WordPress ist kostenlos. Punkt. Und für die meisten Anwendungen reicht das auch völlig aus. Wenn du einen Hobbyblog beitreibst oder eine erste Geschäftsidee testen möchtest, ist die Basis Plattform alles was du brauchst. Auch kannst du mit vielen kostenlosen Plugins und Themes weitere Funktionen und Auftreten der Website anpassen.

Sobald du ambitionierte Pläne mit deiner Website hast, wirst du in deinen Online Auftritt investieren müssen. Denn nur so kannst du das volle Potenzial für Marketing und Vertrieb ausschöpfen und deine Unternehmensziele erreichen.

Die Kosten kommen in drei Formen: Plugins, Themes und Wartung. Je nach deinem Anwendungsfall wird ein Bereich den anderen überwiegen. Für eine moderne Website wird wahrscheinlich das Theme der größte Kostenpunkt sein. Denn dieses ermöglicht dir deine Website genau an deine Anforderungen anzupassen. WordPress Entwickler können das gesamte Auftreten deiner Website auf deine Zielgruppe anpassen und so zur Effektivität deiner Marketingaktivitäten beitragen. Und so zu mehr Kunden für dich führen.

Es gibt unzählige Plugins in WordPress. Für die meisten gibt es eine kostenlose und eine kostenpflichtige Variante. Auch wenn die kostenlose Variante oft ausreicht, wirst du bei ambitionierten Plänen an deren Grenzen stoßen und bezahlen müssen. Der Preis ist sehr unterschiedlich, bewegt sich aber je nach Plugin zwischen 5 € und 100 € pro Monat.

Schließlich der Wartungsaufwand. Deine Website soll ja immer sicher sein und auf dem neusten Stand, nur so bist du sicher vor Hackern und sicherst dir die beste Platzierung in Google. Auf der einen Seite gibt es technische Wartung. Sprich, es wird auch um deinen Server und die WordPress Installation gekümmert. Auf der anderen Seite Wartung der Inhalte und hinzufügen von neuen Seiten. Denn eine gute Suchmaschinenplatzierung lebt konstanten Updates und Verbesserungen.

So viel kostet deine professionelle WordPress Website

Also, was kostet deine WordPress Website jetzt im Detail?

Es kommt darauf an. Denn wie du siehst, ist deine Website ganz abhängig von deinen Zielen und Wünschen. Wenn dir ein einfacher Internetauftritt reicht, wirst du wahrscheinlich diesen selber kostenlos umsetzen können. Aber einen Blumentopf wird man in der Regel damit nicht mehr in 2019 gewinnen.

Wenn du ein kleines Unternehmen leitest und möchtest dich Online platzieren, wirst du ca. 2.000 € bis 5.000 € kalkulieren können. Hier wird du bereits durch einige Suchbegriffe gefunden, Kunden sind zufrieden mit deiner Website und du wirst Online Aufträge generieren können.

Wenn du ein mittelständisches Unternehmen leitest und ambitionierte Ziele hast, wirst du mit ca. 5.000 € bis 15.000 € rechnen können. Du wirst gut in Google ranken und deinem Wettbewerb voraus sein. Deine Website ist ein aktives Marketingwerkzeug und trägt so zum Umsatz und Zielerreichung deines Unternehmens bei.

Hast du ein konkretes Projekt im Kopf? Dann schreibe mir eine Nachricht, ich berate dich gerne bei der Umsetzung. Mein Ziel ist es, dass du schnell und günstig Erfolg im Internet hast.